Das Deutsch-Russische Kulturforum wurde am 27.11.2008 gegründet und als gemeinnütziger Verein anerkannt. RUDEK arbeitet überparteilich und leistet satzungsgemäß mit seiner Arbeit einen Beitrag zur Völkerverständigung zwischen dem deutschen und dem russischen Volk.

Wir haben eine Veranstaltung in einem neuen Format durchgeführt! 

RUDEK, Kunst und Rosen zu Gast beim Spreewaldwirt Peter Franke

Nach dem Lockdown meldete sich der Russisch-Deutsche Kulturverein (RUDEK) zurück. Die Zwangspause nutzte der Verein, um seine Freunde mit einer besonderen Idee zu überraschen. „Die Rose – Liebling der Götter“ hieß das Thema des literarisch-musikalischen Nachmittags am 5. September. Veranstaltungsort war diesmal das „fliederduftende Dorf“ Werben. Im Kräuterhotel bei Spreewaldwirt Peter Franke drehte sich alles um die Königin der Blumen. Geschichten, gelesen von Wolfgang Kaul, Rosen-Lieder und praktische Hinweise für Balkon- und Kleingärtner standen auf dem Programm. Dabei ging es um die Rosezucht, um die Rose als Heilmittel und um kulinarische Spezialitäten.


Fotos siehe unter Unsere Themen